Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten

Preprocessor

Aus indiedev
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Preprocessor ist ein Bestandteil einiger Compiler-Toolkits. Insbesondere ist der Preprocessor bekannt geworden durch C/C++. Die Aufgabe des Preprocessors ist es, vor dem Kompilieren alle Source-Dateien zu untersuchen und Preprocessor-Direktiven zu erkennen und zu verarbeiten. Der eigentliche Compiler erhält danach Source-Dateien ohne diese Direktiven und arbeitet ausschliesslich mit der Ausgabe des Preprocessors.

Beispiele:

  • #include ist sicherlich die bekannteste Preprocessor-Direktive. Sie dient dazu, eine weitere Datei und damit zusätzlichen Quellcode einzubinden. Die Direktive wird dabei einfach durch den Inhalt der angegebenen Datei ersetzt.
  • #define definiert konstante Textbausteine mit denen man langen Text abkürzen kann. Dies kann erheblich Schreibarbeit ersparen und unübersichtlichen Quellcode übersichtlicher gestalten. So könnte man beispielsweise den unhandlichen Typ unsigned long long durch ein kürzeres ulong128 ersetzen.
Navigation
Tutorials und Artikel
Community Project
Werkzeuge